Die erste Mannschaft des Schachklubs hatte im Spitzenspiel der Verbandsliga den Tabellendritten aus Hockenheim zu Gast. Mit einem knappen 4,5 zu 3,5 Sieg (Siege durch Vadim Chernov, Bernhard Geyer, Jürgen Kettner und Remisen von Armin Farmani, Dr. Martin Schrepp, Tim Stemmler) konnte man die Tabellenführung in dieser Klasse verteidigen und hat damit 3 Spieltage vor Schluss gute Aufstiegschancen.

Auch die zweite Mannschaft ist durch einen deutlichen 6,5 zu 1,5 Sieg gegen Laudenbach noch im Rennen um den Aufstieg aus der Bereichsliga (es siegten Bernd Hierholz, Alex Isakson, Detlev Grobe, Walter Blössl, Roman Dabrowski, bei Remisen durch Andreas Benend, Yasha Farmani, und Dr. Tobias Linder). Damit hat man den Abstand zum Tabellenführer auf einen Punkt verkürzt und steht auf dem zweiten Platz dieser Klasse.

Klar auf Aufstiegskurs in der Bezirksklasse ist die dritte Mannschaft, die bisher alle 6 Spiele gewinnen konnte. In der sechsten Runde gab es einen deutlichen 5,5 zu 2,5 Sieg (Dr. Fritz Stumm, Jörg Stemmler, Youcheng Weng und Jochen Kraft konnten ihre Partien gewinnen, Remis spielten Arnout Karssenberg, Leonid Kanter und Damir Domovic) gegen die dritte Mannschaft des SK Lindenhof. Damit belegt man den ersten Platz dieser Klasse.

Die Pokalmannschaft des Schachklubs hat durch einen deutlichen 3 zu 1 Sieg gegen Chaos Mannheim (in diesem Wettbewerb wird nur mit 4 Spielern im KO System gespielt) erneut das Finale im Bezirkspokal erreicht (Siege durch Vadim Chernov, Ralf Scherer und Dr. Martin Schrepp) und sich damit auch erneut für den badischen Mannschaftspokal qualifiziert.