Die siebte Verbandsrunde verlief erneut sehr erfolgreich für die Mannschaften des Schachklubs. Die dritte Mannschaft siegte in der Bezirksklasse deutlich mit 5,5 zu 2,5 gegen den Schachklub Sandhofen-Waldhof (Siege durch Arnout Karssenberg, Jörg Stemmler, Bernd Amend, Jochen Kraft, Remis spielten Dr. Fritz Stumm, Leonid Kanter, Denis Lozar). Damit ist man mit 14:0 Punkten klarer Tabellenführer und hat zwei Spieltage vor Schluss bereits den Aufstieg in die Bereichsliga sichergestellt.

Auch die erste Mannschaft konnte in einem sehr umkämpften Spiel gegen Eppingen mit 4,5 zu 3,5 gewinnen und damit die Tabellenführung in der Verbandsliga verteidigen (Siege durch Vadim Chernov, Ralf Scherer, Bernhard Geyer, Jürgen Kettner und ein Remis durch Armin Farmani). Damit hat man zwei Runden vor Schluss einen Punkt Vorsprung auf den Verfolger Pforzheim und damit gute Chancen auf den Aufstieg in die Oberliga.

Die zweite Mannschaft gewann ebenfalls deutlich mit 6,5 zu 1,5 gegen Großsachsen (es siegten Walter Blössl, Roman Dabrowski, Roger Banacki, Youcheng Weng, Ralph Bungers, Remis spielten Andreas Benend, Alex Isakson, Dr. Tobias Linder). Damit belegt man in der Bereichsliga mit einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer den zweiten Platz. Auch hier bestehen noch berechtigte Aufstiegschancen, allerdings ist man hier auf Schützenhilfe angewiesen, da man gegen den Tabellenführer leider in einer vorhergehenden Runde knapp verloren hatte.