Durch einen 2,5 zu 1,5 Sieg gegen die zweite Mannschaft des SK Emmendingen erreichte die Pokalmannschaft des Schachklubs das Halbfinale des badischen Pokalwettbewerbs. Trotz des knappen Ergebnisses war der Sieg gegen Emmendingen eine klare Angelegenheit.

Ralf Scherer ließ seinem starken Gegner keine Gewinnchance und erreichte früh das angestrebte Remis. Armin Farmani überspielte seinen Gegner in einer sehr schönen Angriffspartie deutlich und sicherte Ladenburg damit die Führung. In dieser Situation boten Vadim Chernov und Dr. Martin Schrepp ihren Gegnern in besserer Stellung jeweils ein Remis an, was diese auch akzeptierten. Damit war der Mannschaftssieg gesichert. Ladenburg steht damit in der Endrunde der besten 4 Mannschaften, die am 16/17 Juli zentral in Sasbach ausgetragen wird. Gegner sind dort der Bundesligist Hockenheim, der Zweitligist Emmendingen und der in der Verbandsliga Süd spielende Gastgeber aus Sasbach. Hier ist man sicher in der Rolle des Außenseiters, hat aber angesichts der bisherigen guten Leistungen im Pokal trotzdem eine kleine Chance eine Überraschung zu landen.